Aktuelle Informationen zu allen wichtigen Themen: Unser Newsletter

Über unser Portal apotheken.es versenden wir einen Newsletter mit aktuellen Themen. Zusätzlich können Sie sich für spezielle Themen eintragen.

* benötigtes Feld
Themen

Unser Newsletter informiert Sie über Gesundheitsthemen, zu denen Sie sich hier eintragen können. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertungen sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Tipp des Monats

– Juni:

Sonne? Rad? Wanderung?
Lieber gut vorbereitet in die Pfingstferien

Der Höhepunkt der Corona-Pandemie in unserem Land scheint überwunden zu sein und somit können wir langsam Schritt für Schritt wieder in unser normales soziales Leben – privat und auch beruflich – zurückkehren.

Allerdings werden wir mit Sicherheit noch viele Monate mit erheblichen gesellschaftlichen Einschränkungen und besonderen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen leben müssen, wie z.B. Schutzmasken und Desinfektionsmittel.

Das Programm in den Pfingstferien wird in diesem Jahr ein sehr fantasiereiches werden. Ob Rad-, oder Motorradtour, ob Wanderung oder Kurzurlaub am See. Denken Sie an ausreichenden Sonnenschutz und eine clever gepackte „Unterwegs-Apotheke“.

Ob Kopf­schmerzen, eine Magen­verstimmung oder gar ein Sturz – wer mit dem (E-)Bike oder Motorrad unterwegs ist, sollte für den Fall der Fälle gerüstet sein. Auch wenn der Platz in den Packtaschen begrenzt ist: Eine gut sortierte Apotheke gehört hinein. Das gilt besonders dann, wenn Kinder mitradeln und der Weg durch ländliche Gegenden führt, in denen Apotheken nicht an jeder Ecke zu finden sind.

Wir haben in unseren Apotheken eine Checkliste für Sie zusammengestellt, damit Sie alles im Blick haben.

Beim Sonnenschutz gilt: Viel hilft viel. Wird zu wenig Sonnenschutzmittel aufgetragen, kann der ausgewiesene Lichtschutzfaktor nicht erreicht werden.

Eine gute Orientierungshilfe bietet die sogenannte 11-Finger-Regel, die die ausreichende Menge pro Körperbereich über sogenannte Strichlängen vorgibt. Eine Strichlänge ist definiert als ein Cremestrang von der Spitze des Mittelfingers bis zur Handgelenkwurzel.

Pro Bein und für den Rücken werden je zwei Strichlängen benötigt, für Brust, Bauch und jeden Arm jeweils eine Strichlänge. Für Gesicht, Nacken und Hals eine weitere Strichlänge.

Die sogenannten „Sonnenterrassen“ (Nase, Lippen, Ohrmuscheln, Schultern, Dekolleté, Fußrücken, unbehaarte Kopfhaut) besonders gut eincremen!

Zur Aufrechterhaltung der Schutzwirkung sollte etwa alle zwei Stunden nachgecremt werden, vor allem nach dem Baden und Abtrocknen oder nach starkem Schwitzen.

Nicht nur im Urlaub, sondern auch im Alltag, z.B. bei Freizeitaktivitäten, bei der Gartenarbeit, beim Radfahren, auf dem Spielplatz oder im Straßencafé sollte man sich vor der Sonne schützen.

Ich wünsche Ihnen wundervolle, sonnige Tage in Nah und Fern und bleiben Sie gesund und entspannt

Ihr Christof Mühlschlegel mit Team. 

Wir bringen Ihnen Ihre Medikamente!

  • Anruf genügt: Bring- und Holservice.
    Kostenfreie Nummer: 0800 76 73 62 8
  • Einfach und schnell: Vorbestellung mit der App „callmyApo„.
    Im Appstore   Bei Google Play
  • Flexibel schnell rund um die Uhr:
    Sichere Abholfächer